Insektenschutz

Läs­ti­ge Pol­len und Insek­ten haben mit dem dafür vor­ge­se­he­nen Insek­ten­schutz kei­ne Chan­ce mehr in Ihrem Zuhause!

Beson­ders im Som­mer und auch schon im Früh­ling, wenn die Tem­pe­ra­tu­ren anfan­gen anzu­stei­gen und mit dem Auf­blü­hen der Blu­men auch lang­sam wie­der Wes­pen, Mücken und wei­te­re Insek­ten aktiv wer­den, kön­nen genau die­se einem das Leben schwer machen. Bevor die Nacht­ru­he ansteht oder ein­fach im Lau­fe des Tages soll fri­sche Luft mög­lichst ohne Sechs­bei­ner und auch Spin­nen in die vier Wän­de gelan­gen. Unum­strit­ten sind sie ein wich­ti­ger Bestand­teil der Natur und tra­gen zu einem öko­lo­gi­schen Gleich­ge­wicht bei, doch soll­ten sie sich auch dort auf­hal­ten und nicht in Wohn­räu­me verirren.

Nachts hin­dern sie ent­we­der durch Geräu­sche oder Sti­che am Ein- und Durch­schla­fen. Beson­ders für All­er­gi­ker stellt die Sai­son eine Belas­tung dar, da sich Durch­lüf­ten und kei­ne Insek­ten im Schlaf­zim­mer nicht ver­ein­ba­ren las­sen — oder doch?

Damit Sie ungestört lüften können

Die Lösung ist hoch­wer­ti­ger Insek­ten­schutz, der an Fens­ter und Türen ange­bracht wird, um Flie­gen, Mücken und Co. das Ein­drin­gen in die Räum­lich­kei­ten gar nicht erst zu ermöglichen.

Neu­es­te Tech­ni­ken wie Spann‑, Pen­del- und Dreh­rah­men für Fens­ter und Türen, sowie Schie­be­an­la­gen, Plis­see-Türen und Rol­los las­sen sich mit weni­gen Hand­grif­fen anbrin­gen und ver­schaf­fen Ihnen Ruhe vor klei­nen Blut­saugern und Krabbeltieren.

Rahmen für Fenster und Türen

Die­se sind nicht nur schnell ange­bracht, son­dern las­sen sich genau­so ein­fach wie­der raus­neh­men. Oft ist nicht mal Boh­ren not­wen­dig, da der Schutz durch Klem­men oder Kle­ben befes­tigt wer­den kann. Klemm­rah­men las­sen sich belie­big in das Fens­ter ein­set­zen und ent­fer­nen. Wer aller­dings den Rah­men öff­nen und schlie­ßen möch­te ohne erneu­te Mon­ta­ge, soll­te sich für Dreh‑, Pen­del- oder Schie­be­rah­men entscheiden.

Ein Dreh­rah­men lässt sich wie eine nor­ma­le Tür öff­nen, wäh­rend Pen­del­rah­men den Vor­teil haben, dass sie in der Anwen­dung fle­xi­bel sind und sie sich sowohl nach innen als auch nach außen öff­nen las­sen. Auch schieb­ba­re Alter­na­ti­ven sind in punc­to Insek­ten­schutz beliebt, da sie nicht wie her­kömm­li­che Türen schwen­ken und somit kei­nen Platz wegnehmen.

Ins­be­son­de­re für Ter­ras­sen- und Bal­kon­tü­ren eig­nen sich Flie­gen­git­ter, da die­se oft weit offen ste­hen und Flie­gen, Bie­nen etc. gera­de­zu in das Haus einladen.

Plissees und Rollos als Alternative

Vie­le ent­schei­den sich bei Dach­fens­tern für Plis­sees oder Rol­los, da sie noch platz­spa­ren­der und ein­fa­cher in der Mon­ta­ge sind. Sie las­sen sich nach Belie­ben hoch- und run­ter­schie­ben und die­nen nicht nur dem Schutz vor Insek­ten, son­dern auch vor der Son­ne oder neu­gie­ri­gen Bli­cken. Je nach­dem, was gewünscht ist, ste­hen eben­so Model­le zur Ver­fü­gung die trans­pa­ren­ter sind und für mehr Hel­lig­keit sor­gen oder eben blick­dicht und UV-bestän­dig sind und so eine Abdunk­lung des Raums bewirken.

Auch am Küchen­fes­ter schüt­zen Rol­los vor unge­be­te­nen Gäs­ten, die sich ent­we­der flie­gend oder krab­belnd Zutritt in Ihr Zuhau­se ver­schaf­fen. Gerü­che von Kuchen, zucker­hal­ti­gen Geträn­ken usw. locken Wes­pen an, doch die Küche wird nicht kur­zer­hand zur Attrak­ti­on für Haut­flüg­ler, da kei­ne Mög­lich­keit für sie besteht, einzudringen.

Die Unterschiede zwischen den Fliegengittern

  • Material

    Die am häu­figs­ten ein­ge­setz­ten Mate­ria­li­en sind Alu­mi­ni­um, Edel­stahl und Fiber­glas. Gewe­be aus Alu und Edel­stahl sind sehr robust, wit­te­rungs­be­stän­dig und somit auch lang­le­big. Als Stan­dard gilt das Fiber­glas-Gewe­be, wel­ches viel­sei­tig ver­wend­bar und auch reiß­fest ist.

    Die Maschen des Flie­gen­git­ters betra­gen Maße im Mil­li­me­ter­be­reich, für gewöhn­lich etwa 1,4 mm und 1,58 mm. Trotz­dem braucht man sich kei­ne Sor­gen um die Luft­durch­läs­sig­keit zu machen, da die­se kaum beein­träch­tigt wird.

    Der Insek­ten­schutz hält mit einem Spe­zi­al­ge­we­be nicht nur Insek­ten, son­dern auch Spe­zi­ell für All­er­gi­ker Pol­len und Blü­ten­staub aus Ihren Räu­men fern. So muss auch hier nicht aufs Lüf­ten und ein ange­neh­mes Raum­kli­ma ver­zich­tet werden.

  • Farbe

    Das Flie­gen­git­ter und auch die Rah­men selbst sind in ver­schie­de­nen Far­ben und Grö­ßen erhält­lich, sodass sich für jeden die idea­le Lösung fin­den lässt. Neben schwarz und weiß wäh­len vie­le auch braun und anthra­zit. Schwarz und gene­rell dunk­le­re Far­ben gewähr­leis­ten bes­se­re Durch­sicht, damit man einen guten Blick auf den Gar­ten, Bal­kon oder ein­fach nach drau­ßen hat. Weiß hin­ge­gen bie­tet sich dann an, wenn das Git­ter vor Bli­cken von drau­ßen schüt­zen soll.

  • Größe

    Indi­vi­du­ell nach Ihren Wün­schen und pass­ge­nau für Ihre Fens­ter und Türen lässt sich der Insek­ten­schutz auch nach Maß anfer­ti­gen, falls die­se nicht dem Stan­dard entsprechen.

Bei uns erhältlich

Auch Sie kön­nen von zuver­läs­si­gem Insek­ten­schutz und hoch­wer­ti­gen Flie­gen­git­tern in Ihren vier Wän­den pro­fi­tie­ren. Egal ob für Türen oder Fens­ter, fin­den Sie bei uns Rah­men mit inte­grier­tem Flie­gen­git­ter, Rol­los und vie­les mehr, womit Sie Ihr Zuhau­se auf­wer­ten und Ihre Wohn­qua­li­tät stei­gern können.

Jetzt bera­ten lassen!

Unsere Partner